AlphaVital Premium Öl 5%

Stärkt das Immunsystem

Bei Mensch und Tier

CBD-Produkte für das gesundheitliche Wohlbefinden

Candrokaps-CBD-Kapseln

Pharmakologie

Pharmakologie (Quelle: www.hanfverband.de)

Im Gegensatz zu THC weiß man noch wenig über die Wirkungsmechanismen von CBD.CBD bindet schwach an CB1- und CB2-Rezeptoren, es wirkt dort aber nur blockierend als indirekter Antagonist zu vorhandenen Agonisten. Damit zeigt CBD nur eine Wirkung, wenn bereits Wirkstoffe am Rezeptor wirken. CBD wirkt hier auch der Wirkung von THC entgegen. Dies führt zu einem geringeren High und weniger Beeinflussung der Herzfrequenz oder Appetitsteigerung. Auch medizinische Wirkungen von THC können damit abgeschwächt werden. Zudem wirkt es am CB2-Rezeptor als inverser Agonist, verursacht also eine umgekehrte Wirkung als agonistisch wirkende, normale Wirkstoffe.

Der Vanilloid-Rezeptor Typ (Quelle: www.hanfverband.de)

Der Vanilloid-Rezeptor Typ 1 (VR1) wird durch CBD stimuliert. Dieser Rezeptor spielt bei der Schmerzwahrnehmung eine wichtige Rolle. Auch bei der Empfindung von geschmacklicher Schärfe spielt VR1, auch Capsaicin-Rezeptor genannt, eine Rolle.CBD steigert die Konzentration des Endocannabinoids (körpereigen) Anandamid durch die Hemmung von dessen Aufnahme und Abbau, auch bei THC verlängert es die Wirkungsdauer durch die Hemmung des Abbaus über den Cytochrom P450-3A (CYP3A) und 2C.Die Wirkung von CBD am 5-HT1A-Rezeptor verursacht angstlösende, neuroprotektive und antidepressive Effekte. Hier verdrängt es Agonisten – abhängig von deren Konzentration. Zudem wirkt CBD am G-Protein-gekoppelten Rezeptor GPR55 antagonistisch und wirkt indirekt am μ und δ-Opioid Rezeptor.Wie beim THC gibt es auch bei CBD einige synthetische Cannabinoide mit einer ähnlichen Struktur oder Wirkung. Das strukturähnliche O-1602 zählt zu den abnormalen Cannabidioliden, welches nicht am CB1- oder CB2-Rezeptor bindet, sondern wie CBD am GPR55 wirkt. Es existieren 7 CBD-Isomere, nur das Δ2-CBD kommt in der Natur vor, bei Δ1-CBD ist dies noch nicht geklärt.

Haftungsausschluss von allgemeinen Hinweisen und medizinischen Themen: Die Inhalte dienen ausschließlich zur Information oder allgemeinen Weiterbildung. Sie sind nicht zur Behandlung, Diagnose, Heilung oder Vorbeugung von Krankheiten gedacht. Es werden keinesfalls fachliche Beratungen eines Arztes oder Apotheker ersetzt. Sie dürfen nicht zur Grundlage der eigenständigen Diagnose, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Bei Fragen zur Gesundheit oder Beschwerden wenden Sie sich bitte an den Arzt Ihres Vertrauens! Unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Schäden, die sich aus der Anwendung der hier offengelegten Information oder Produkten ergeben.

Mehr Informationen zu CBD

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.